Saumweite messen

Messanleitung

Der zweitbeste Weg, eine perfekt passende Jeans zu finden ist, anhand der Maße der eigenen Lieblingsjeans die infrage kommende Auswahl an neuen Jeans stark einschränken. Dann noch unter den verschiedenen Stoffen, Waschungen, Stilen und Herstellern wählen und sich die Auswahl zusenden lassen. Besser geht’s kaum, oder?

.. doch es geht noch besser. Denn der beste Weg ist, verschiedene Modelle direkt im Ladengeschäft anzuprobieren. Aber das ist jetzt gerade nicht das Thema.
Hier geht’s um die “Remote-Anprobe”.

Dazu miss einfach Deine aktuelle oder ehemalige Lieblingsjeans aus. Passen sollte sie natürlich noch.
Nach dem Ausmessen können wir Dir, wenn wir Deine Jeansdaten und Deine Vorstellungen zur neuen Hose besser kennen (siehe unten), eine Kollektion neuer Lieblingsjeans-Kandidaten zusenden.

Neun Schritte der Jeans-Vermessung

Was brauche ich dafür?

  • aktuelle Lieblingsjeans (möglichst nach der letzten Wäsche noch nicht getragen)
  • Maßband (alternativ ein Zollstock o.ä.)

Wie lange dauert das?

  • Jeans raussuchen: 2 Minuten
  • Maßband organisieren: 1 Minute bis 3 Tage
  • Messen (Schritt 1 bis 9): 10 Minuten

Bundeweite (1)

Knopf schließen und Vorder- und Rückseite genau übereinander legen.
Messe von einer Seite zur anderen Seite. Das erhaltene Maß ist die halbe Bundweite.
Bei Jeans mit Stretch-Anteil (Elasthan), den Bund beim Messen etwas auseinanderziehen.

Gesäßumfang (2)

Jeans glatt hinlegen.
Das Maßband ausgehend vom unteren Ende des Hosenstalls zur Seite führen, so dass es an der Seite einen rechten Winkel (90°) ergibt.

Oberschenkelumfang (3)

Jeans glatt hinlegen.
Das Maßband ausgehend vom Schritt zur Seite führen, so dass es an der Seite einen rechten Winkel (90°) ergibt.

Knieumfang (4)

Jeans glatt hinlegen und ein Hosenbein bis zum Schritt umlegen.
Das Maßband von Seite zu Seite führen.

Saumweite (5)

Jeans glatt hinlegen.
Das Maßband am Hosenbeinabschluss von Seite zu Seite führen.

Schrittlänge (6)

Jeans glatt hinlegen.
Das Maßband an der Innenseite eines Hosenbeins vom Nahtkreuz im Schritt bis zum Beinabschluss hinunterführen.

Seitenlänge (7)

Jeans glatt hinlegen.
Das Maßband an der Außenseite eines Hosenbeins von der Bundoberkante bis zum Beinabschluss hinunterführen.

Schritt vorne (8)

Jeans glatt hinlegen.
Das Maßband vom Nahtkreuz im Schritt über den Hosenstall bis zur Bundoberkante führen.

Schritt hinten (9)

Jeans umdrehen und glatt hinlegen.
Das Maßband vom Nahtkreuz im Schritt bis zur Bundoberkante führen.


Die Jeans auf unseren Fotos hat die Größe W31 / L32.
In einer Tabelle zusammengefasst sehen die Werte für diese Hose so aus:

1 Bundweite (1/2)42 cm
2 Gesäßumfang (1/4)27 cm
3 Oberschenkelumfang (1/2)32,5 cm
4 Knieumfang (1/2)21,5 cm
5 Saumweite (1/2)19,5 cm
6 Schrittlänge83 cm
7 Seitenlänge106 cm
8 Schritt vorne22 cm
9 Schritt hinten41,5 cm

Was noch alles?

Mit den Größenangaben zu Deiner aktuellen Jeans können wir die infrage kommenden “Nachfolger” schon sehr gut eingrenzen.
Um eine noch bessere Auswahl für Dich zu finden, sind noch folgende Deiner Vorlieben für uns interessant:

  • Reisverschluss oder Knöpfe?
  • Mit oder ohne Stretch-Anteil (Elasthan)?
  • Dunkle, mittlere oder helle Waschung?
  • Selvedge Denim oder egal?
  • Made in Germany oder Made in Europe oder egal?

Deine Messdaten

1 Bundweite (1/2) in cm
2 Gesäßumfang (1/4) in cm
3 Oberschenkelumfang (1/2) in cm
4 Knieumfang (1/2) in cm
5 Saumweite (1/2) in cm
6 Schrittlänge in cm
7 Seitenlänge in cm
8 Schritt vorne in cm
9 Schritt hinten in cm
Anmerkungen
Vorname
Name
Email
Telefon
Bevorzugte Kontaktart



Messdaten erfolgreich an byteMyStork übertragen!
Leider konnten die Daten nicht übermittelt werden. Bitte versuchen Sie es noch einmal.
Warenkorb