Raumteilerregal wird nach Skizze aufgebaut

Von Mühlen und Brustwarzen

Im besten Fall hat ein Einzelhandelsgeschäft schon von der Anlage her etwas Besonderes, Einzigartiges. Bei unserem Laden ist es so, dass sich drei leicht versetzte Ebenen auf knapp 140m² Fläche verteilen. Schnell stand die Verwendung der drei Ebenen fest: unten der Bereich für die Damen und noch Platz für Tresen und Lager. Die mittlere Ebene soll ganz auf Männer zugeschnitten sein und die obere Ebene als Lounge-Bereich mit Umkleidemöglichkeiten und Fotostudioecke fungieren. Damit waren die grundsätzlichen Einrichtungsentscheidungen gefallen.

Doch fangen wir am Anfang an. So sah es im Oktober aus:

Am Anfang war das Chaos

Wir haben unser Ladengeschäft Mitte Oktober 2021 angemietet. Getreu der Lean-Startup Strategie des MVP (Minimum Viable Product) wollten wir so schnell wie möglich, d.h. noch vor Weihnachten, eröffnen und dann den Laden anhand des Feedbacks unserer Kunden und von Freunden und Bekannten weiterentwickeln. Heißt, dass wir in weniger als drei Monaten aus einer Baustelle ein Ladengeschäft formen wollten, das Kunden gerne besuchen und in dem wir uns gerne aufhalten.