Gesundheit

Beiträge mit Bezug zu Gesundheitsthemen.

byteMyStork Gürtel in Anthrazit (3cm) mit Western Gürtelschnalle

Wie ethisch ist der Kauf eines Ledergürtels?

Jeans tragen sich angenehm, sind haltbar und erschwinglich und sehen mit der Zeit durch Abnutzung immer besser aus. Die gleichen Eigenschaften haben Produkte aus Echtleder, zum Beispiel Rindsledergürtel.
Mit gutem Leder ist es wie mit guten Jeans: es sieht durch Gebrauch und natürliche Alterung mit der Zeit immer besser aus. Manche nennen es Patina, andere Vintage.
Abgesehen von diesen sehr positiven Eigenschaften stellt sich aber die Frage, wie ethisch der Kauf eines Produkts aus Naturleder ist?

Im Folgenden versuche ich, der ich seit 30 Jahren aus ethischen Gründen Vegetarier bin, diese Frage ohne Voreingenommenheit zu beantworten. Das Ergebnis wird dich möglicherweise überraschen.

Welches ist das “beste” Material für Gürtel?

Gürtel sind in verschiedenen Materialien verfügbar:
– Leder
– Kunstleder
– Textil
– Kombinationen aus den oben genannten

Ohne Berücksichtigung der ethischen Frage ist Leder aus Verbrauchersicht den anderen Materialien deutlich überlegen: Reißfestigkeit, Haltbarkeit und Haptik sind bei guten Ledergürteln im Vergleich zu den Alternativen unübertroffen.

Für Ledergürtel wird in den allermeisten Fällen Rindsleder verwendet. Sehr viel seltener sind Gürtel aus Pferdeleder (Cordovan) bzw. Krokodilleder. Letztlich ist Rindsleder wegen seiner besseren Eigenschaften und der guten Verfügbarkeit das mit Abstand am häufigsten verwendete Leder für Gürtel.

Rindsleder-Eigenschaften

Für einen guten Gürtel aus Rinderleder braucht es sehr gutes Leder und eine sorgfältige Herstellung.

Hier die wichtigsten Eigenschaften von Rindsleder für die Herstellung von Gürteln:
– extrem reißfest
– sehr haltbar
– sehr gut färbbar
– ausreichende Längen verfügbar (oft bis 150cm)
– durch Varianz der Gerbverfahren können verschiedene Eigenschaften beeinflusst werden
– vielfältig gestaltbar, z.B. über vollflächige Prägungen

Trocknung
Trocknung von Rinderleder in der Gerberei Kobel
Jeans hängt zum Lüften draußen

7 Fragen zu sauberen Jeans ohne sie zu waschen

Die Fragen beantwortet Marco Rahn von BYTEMYSTORK

Eine saubere Jeans habe ich ja automatisch, wenn ich sie nicht trage. Meinst du das?

Ganz im Gegenteil. Jeans sind dazu da, getragen zu werden. Je öfter desto besser. Jeans entwickeln mit der Tragezeit eine wunderbare individuelle Patina.

Also bei mir wird eine Jeans umso schmutziger, je öfter ich sie trage. Ist das bei dir anders?

Ich denke nicht. Die Frage ist ja, wie du deine Jeans sauber bekommst, ohne sie zu waschen. Denn Waschen ist nicht gut für die Jeans, Waschen macht Arbeit, Waschen kostet Geld und Waschen belastet unsere Umwelt.

Und wie bekomme ich sie nun ohne Wäsche sauber?

Mein ultimativer Tipp ist folgender: Hänge Deine Hose über Nacht ins Freie. Dann holst Du sie am Morgen wieder rein. Sie wird dann etwas klamm sein, was perfekt ist. Nach ein bis zwei Stunden ist sie wieder trocken. Und wird dann riechen wie Mutter Natur am frühen Morgen riecht: einfach frisch.

Na ich weiß ja nicht, ob das eine richtige Wäsche ersetzt. Wie soll das gehen?

Im Detail kann ich Dir das nicht sagen. Aber es funktioniert! Sicher ist, dass sich durch die Luftfeuchtigkeit die Fasern aufrichten. Dadurch kann der Stoff besser ausgelüftet werden. Was dann noch zusätzlich an natürlichen Enzymen wirkt, weiß ich nicht.

Warum gibt’s dann überhaupt noch Waschmaschinen?

Zum einen funktioniert das umso besser, desto geringer der Anteil an Kunstfasern ist. Jeansstoff aus Baumwolle wird ja meist Elasthan und manchmal auch Polyester beigemischt. Je höher der Plastikanteil ist, desto eher musst Du waschen. Und viele andere Kleidungsstücke sind ja fast vollständig aus Kunstfaser, z.B. Funktionswäsche. Da braucht’s dann eine Waschmaschine.
Und .. na klar. Du kannst das mit dem Draußen aufhängen nicht endlos machen. Irgendwann ist deine Jeans reif für eine richtige Wäsche in der Waschmaschine. Aber da sprechen wir eher von Wochen und Monaten, nicht von Tagen.

Ich habe gehört, dass manche ihre Jeans über die Nacht ins Tiefkühlfach legen. Was ist damit?

Ja, das ist ein weiterer Tipp zum Säubern ohne zu Waschen. Hintergrund ist die Annahme, dass die tiefen Temperaturen die Bakterien abtöten. Nach meinen Erfahrungen funktioniert das aber nicht. Bakterien sind kälteresistent. Wenn du deine Jeans aus dem Eisfach holst, wird sie erstmal neutral riechen. Aber wenn du sie dann etwas getragen hast, so dass der Stoff wieder körperwarm ist, geht es mit der Müffelei wieder los. Es sind ja die Zersetzungsprozesse durch die Bakterien, welche die Gerüche entstehen lassen.
Einige Hersteller haben jetzt mit Chemie regiert. So gibt es z.B. von DFNS ein Spray, das du einfach auf deine Jeans aufsprühst. Oder Tücher, die du zusammen mit der Jeans in den Trockner packst. Ich habe keine Erfahrungen damit. Vielleicht sind das Alternativen. Allerdings stört mich die Chemie dabei. Und warum so etwas kaufen, wenn es mit der natürlichen Methode am besten funktioniert?
Übrigens ist auch immer wieder zu lesen, dass du deine Kleidung zur schonenden Reinigung im Bad aufhängen sollst, wenn du duschst. Das ist praktisch die gleiche Methode wie mit dem übers Nacht ins Freie hängen. Nur das mir dabei die Zirkulation mit frischer Luft fehlt.

Was ist mit der Hygiene? Eine Jeans monatelang ungewaschen zu tragen kann doch nicht hygienisch sein.

Es gibt Studien zur Bakteriendichte auf der Oberfläche von Jeans. Demnach erreicht die Anzahl der Bakterien nach einigen Tagen ein Maximum, ohne dann noch weiter zuzunehmen. Keine Ahnung, ob das stimmt. Jedenfalls funktioniert die natürliche Reinigung des ‘Über Nacht draußen aufhängen’ sehr gut. Und klar, irgendwann willst du deine Jeans waschen. Wann das ist merkst du schon automatisch, wenn sie sich nicht mehr angenehm trägt.

Links

7 Fragen zur Jeans-Wäsche

Bleib gesund von Ruth Fenske - Buch mit Jeans

7 Fragen zu Jeans und Gesundheit

Die Fragen beantwortet die Gesundheitsexpertin Ruth Fenske

Was qualifiziert dich, über Gesundheit zu reden und schreiben?

Ich arbeite seit 40 Jahren im Gesundheitswesen und war lange Zeit in einer Leitungsposition im Krankenhaus tätig. Nun bin ich seit einigen Jahren selbständig als Ernährungscoach, berate Diabetiker, bin Heilpraktikerin und Massagetherapeutin.

Ui, ein weites Feld. Was hat das mit Jeans zu tun?

Wir haben uns ja bei euch im Laden kennengelernt, da ich mich für Bio-Kleidung mit wenig Chemikalien interessiere. Und sogleich eine gemeinsame Aktion geplant: Am 21.09. um 19:30 Uhr stelle ich bei BYTEMYSTORK am Marktplatz 2 in Bad Vilbel mein neues Buch „Bleib gesund! Wie geht das eigentlich?“ vor.

Genau, dazu gleich mehr. Aber vorher noch konkret zu Jeans und Gesundheit.

Da sind aus meiner Sicht vor allem zwei Dinge, die ich empfehle. Erstens sollte die Hose bequem sitzen und auf keinen Fall einengen. Denn das kann gesundheitliche Schäden hervorrufen, an die man so nicht denkt.

Ja genau, eine Jeans muss richtig passen. Und zweitens?

Da geht es darum, aus was und wie eine Jeans hergestellt wird. Ideal ist die Verwendung von Bio-Baumwolle. Wenn dann noch während der Produktion auf den Einsatz giftiger Chemikalien verzichtet wird, bekommst Du eine Jeans, die nie mit ökologisch problematischen und gesundheitsgefährdenden Stoffen in Berührung gekommen ist. Das ist für die Umwelt super und nicht nur für die Leber in deinem Körper wesentlich gesünder als Textilien, die mit giftigen Chemikalien bearbeitet wurden.

Wie lässt sich das herausfinden?

Einige Hersteller lassen ihre Produktionsprozesse zertifizieren. GOTS ist so ein Bio-Siegel. Oder gleich zu BYTEMYSTORK gehen. Ihr habt nur nachhaltig produzierende Hersteller im Programm, oder?

Ja, die meisten. Die anderen sind kleine deutsche High-End Jeans-Hersteller, die hierzulande produzieren und für uns Sonderserien in Bio-Qualität auflegen.

Ja, das ist sehr gut. Aber wir sollten noch Werbung für unsere Veranstaltung „Bleib gesund“ machen.

Unbedingt. Was erwartet unsere Gäste?

Nach der Lesung mit Auszügen aus dem Buch gibt es bei einem kleinen Umtrunk Zeit für Gespräche zu aktuellen und interessanten Themen.
Anmeldung zur Lesung bitte unter 06101 989 1540 oder direkt bei BYTEMYSTORK, Marktplatz 2 in Bad Vilbel.

Bleib gesund von Ruth Fenske - Buch mit Jeans
Ratgeber zum Gesund leben von Ruth Fenske mit einer Lesung am 21.09.2022

Links

Homepage von Ruth Fenske

Warenkorb