goodsociety bei byteMyStork - hängend im Herrenregal

7 Fragen an goodsociety

Das Interview führte BYTEMYSTORK mit Dietrich Weigel, Geschäftsführer von goodsociety

Herr Weigel, machen Ihre Hosen schlank?

Ja natürlich! Die machen in jedem Fall eine gute Figur. Aber eigentlich sind sie nicht zum Verzehr gedacht.

Ausgezeichnet! Aber mal im Ernst: was macht goodsociety Jeans für Ihre Kunden so wertvoll?

Es sind viele Dinge: das sehr angenehme Tragegefühl, Qualität, die hochwertige Verarbeitung bis ins Detail, das zeitlose Design und natürlich die Gewissheit, dass goodsociety Jeans ganz besonders hohen Ansprüchen an eine umweltschonende, auf Tiere rücksichtnehmende und sozial gerechte Herstellung genügen.

Ok, aber der Reihe nach. Das besonders angenehme Tragegefühl kann ich aufgrund von Kundenrückmeldungen bestätigen. Wie habt ihr das geschafft?

Ich bin gelernter Schneider. Wir stellen das Produkt in den Vordergrund. Es ist die Kombination aus dem richtigen Stoff und sehr gutem Schnitt. Die Basismodelle sind alle in Italien in Zusammenarbeit mit einem erfahrenen Atelier entstanden. Und es braucht Zeit. Die haben wir uns genommen.

Was macht das Design Ihrer Jeans so zeitlos?

goodsociety ist der Inbegriff von slow fashion. Unsere Designs sind Klassiker. Nach unseren Ideen modern interpretiert, nie extrem, immer tragbar. Sie haben Persönlichkeit.

Für mich repräsentiert eine goodsociety weniger die Industrial Worker Jeans, sondern eher „feinen Zwirn“.

Nun, feiner Zwirn ist vielleicht übertrieben. Es sind schon noch richtige Jeans. Wir verwenden spezielle Materialien, die wir für uns exklusiv entwickelt haben lassen. Auch die Ausstattung der Jeans mit Kupfer-Knopf und Selvedge-Kante als Designelement an der linken hinteren Tasche – die Signatur aller goodsociety Jeans – stehen für Klasse und Understatement.

Aber goodsociety steht nicht nur für Tragekomfort, Qualität und Stil?

goodsociety übernimmt die volle Verantwortung für sein Geschäft: Transparenz bei jeden einzelnen Produktionsschritt, den ausgewählten Betrieben, die ich alle persönlich kenne, beim Umweltschutz, den Arbeitsbedingungen und bei der Qualitätskontrolle sind mir besonders wichtig. goodsociety setzt seit der Gründung 2007 Bio-Baumwolle ein und hat nie von Tieren stammende Materialien verwendet. Seitdem machen wir auch schon Waschungen den Detoxvorgaben entsprechend, d.h. ohne schädliche Chemie und mit Laser und Ozon. goodsociety war außerdem das erste Jeansbrand weltweit, was 2012 schon CO2-neutral und PETA- zertifiziert war. Und wir leiten jedes Jahr ein Viertel unserer Unternehmensgewinne an Organisationen wie SA Foundation oder Epicenter Strategy weiter. Das sind tolle, von uns persönlich ausgesuchte Projekte.

Ich bin froh, dass wir bei BYTEMYSTORK Ihre Hosen im Programm haben!

Ich auch. So ist es für meine Kunden in der Region noch einfacher, richtig gute Jeans zu finden.

goodsociety bei byteMyStork - hängend im Herrenregal
goodsociety Jeans bei BYTEMYSTORK in Bad Vilbel

Links:

goodsociety Herstellerpotrait

goodsociety Webseite

Kommentar verfassen

Warenkorb